Erweiterte Suche

Laokoon-Gruppe

Objektgattung: Gipsabguss

Laokoon-Gruppe

Aufbewahrungsort:Rom
Datierung: 150 v. Chr./50–0 v. Chr. (Original); 1837 (Abguss)
BeschreibungDie römische Marmor-Kopie des Laokoon geht auf ein griechisches Original zurück, das von den Künstlern Athneodoros, Hagesander und Polydoros geschaffen wurde. Die originale Skulptur befindet sich in Rom, Musei Vaticani, Cortile Ottagono.
Laokoon, der griechischen Sage nach Priester des Apollon, warnte im griechisch-trojanischen Krieg die Trojaner davor, das hölzerne Pferd in die Stadt zu ziehen. Daraufhin wurde er mit seinen beiden Söhnen von zwei Schlangen umwunden und getötet. Dargestellt ist der Todeskampf Laokoons und seiner beiden Söhne in einer berühmten freiplastischen Gruppe. Der hier zu sehende Gipsabguss wurde in Paris hergestellt und 1837 für Tübingen erworben.
Maße:
Höhe (Original): 242 cm
Material: Gipsabguss
Klassifizierung: Klassische Archäologie
Objektnr.: KLA-Gi-6